Meine Arbeit


Mit größter Sorgfalt, Achtsamkeit und Wertfreiheit setze ich feine manuelle und energetische Impulse, welche die Eigenregulation des Körpers anstoßen sollen und gleichzeitig einen Weg der inneren und äußeren persönlichen Entwicklung anbieten.

 

Physische oder psychische Traumen jeder Art werden im Organismus lange abgespeichert, was im Moment der Belastung eine natürliche Reaktion ist. Unaufgearbeitet kann dies zu einem späteren Zeitpunkt zu körperlichen Symptomen wie Schmerzen, Verspannungen und Funktionseinschränkungen des Körpers führen.

 

 

Die menschlichen Hände – ein Meisterwerk in Form und Funktion – sind großartige, diagnostische Werkzeuge und in der Lage, Blockaden zu fühlen, zu sehen, zu hören, und den Menschen in seiner Ganzheit zu „be-greifen“.

 

 

Bereits kleinste Fehlstellungen von Kopf, Wirbelkörpern und Becken können zu massiven Störungen des Nervensystems, des Bewegungsapparats und der inneren Organe führen. Blockaden in Gelenken, Bindegeweben und Muskeln, die infolge von Geburten, nach Stürzen, Schlägen, Unfällen oder psychischen Traumen entstehen können, werden aufgespürt und mit Hilfe von sanften manuellen und energetischen Techniken reguliert.

 

Unser Körper erzählt uns abgespeicherte Geschichten. Durch die Cranisacrale Arbeit und die Aufmerksamkeit auf eine Blockade, können wir damit erneut in Kontakt treten und diese lösen. Das „Sich-Bewusstwerden“, Mut und das Vertrauen zur Veränderung bieten die Chance zur Auflösung dieser abgespeicherten Traumen. 

 

Begleitende CranioSacrale Prozessarbeit und die Auseinandersetzung mit den Folgen von Schock und Traumen bilden einen wesentlichen Bestandteil meiner Arbeit. Dabei lege ich großen Wert auf das Wahrnehmen und Gestalten eines heilsamen Beziehungsfeldes in der therapeutischen Begegnung.